„Es reicht!“ – Kirchen-Demo in St. Gallen

Am Sonntag, 9. März, findet in St. Gallen die grosse Kundgebung „Es reicht!“ statt.
Vom Bahnhofplatz zieht die Demo „für eine glaubwürdige und befreiende katholische Kirche Schweiz“ zum Klosterplatz (15.00–16.30 Uhr). Viele kirchliche Verbände und Gruppierungen laden dazu ein:
Bild 2

Diese Vereine unterstützen die Demo

 Papst Franziskus: „Habt Mut! … Macht die Türen auf … Mir ist eine Kirche lieber, die etwas falsch macht, weil sie überhaupt etwas tut, als eine Kirche, die krank wird, weil sie sich nur um sich selbst dreht.“

Dr. Regula Grünenfelder: „Wir freuen uns riesig, wenn Sie alle am 1. Fastensonntag mit uns nach St. Gallen kommen und ein starkes Zeichen setzen! Wir träumen davon, dass wir den ganzen Klosterplatz füllen – uns gegenseitig erinnernd und bestärkend, dass die Kirche kein Museum ist, sondern ein zugänglicher Garten, der vielfältig blüht und Früchte treibt!“

Jacqueline Keune: „Wir haben genug von Ausgrenzung, von Diskriminierung, von Feudalismus und systematischem In-Frage-Stellen wertvoller staatskirchenrechtlicher Strukturen! Wir haben genug von disziplinierender Haltung, von hartherziger Theologie und pessimistischen Bischöfen, die den Gläubigen misstrauen! Wir möchten am 1. Fastensonntag gemeinsam hinstehen für eine Kirche, die wieder Freude macht, die den Menschen zugewandt und mit den Armen solidarisch ist, die die Vielfalt liebt, die mit Hoffnung ansteckt und sich um das Wesentliche kümmert.“

Flyer zur Demo hier >>> kundgebung_es_reicht (PDF)

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Forum abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu „Es reicht!“ – Kirchen-Demo in St. Gallen

  1. Grossartiger Verschreiber: „Virus Huonder“. Es lebe die Autokorrektur 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s