„Ausgebrütet“: Neue Zeitschrift INTA

Bild 4Die Redaktorinnen der schlangenbrut haben eine neue Zeitschrift ins Leben gerufen und die Herausgabe der bisherigen „Schwester der FAMA“ nach 30 Jahren mit der Nr. 121 „ausgebrütet“ beendet. Die FAMA gratuliert und drückt die Daumen für INTA. Die Nachfolgezeitschrift entstand aus einem interreligiösen Forum, das Frauen aller und auch ohne Religion die Möglichkeit bietet, über sich selbst und die eigenen Themen zu berichten. INTA soll jüdische, christliche und muslimische Frauen in besonderer Weise ansprechen.

Bild 3

„Vielfalt erleben“ – so der Titel der Ausgabe Nr. 1.
Mehr über INTA hier!
inta-forum.net/aktuelle-ausgabe

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Artikel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s