Entrückung

E. ist ein Zustand, in dem man geistig schon in „jener“, körperlich noch in „dieser“ Welt ist. Im Horrorfilm „Martyrs“ experimentiert eine Sekte damit, Frauen durch Folter in einen E.-szustand zu versetzen. Am Ende des Filmes gelingt dies, und die Anführerin des Kultes erschiesst sich angesichts der erhaltenen Information, bevor sie diese offenbaren kann. Von christlichen Mystikerinnen haben wir auch Visionen, die kein Grund zum Erschiessen sind. Sie sind meist von berückender Schönheit, aber wenig konkret. Wir werden es wohl selbst erleben müssen, um es zu verstehen.

(Franziska Holzfurtner, FAMA 1_2016: Auferstehung)
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Auferstehung, Glossar feministisch-theologischer Denkereien abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s