Gender und Menschenrechte

Gendermainstreaming zur Durchsetzung der Menschenrechte von Frauen
„Gender Mainstreaming und Gender schlecht zu reden, ist in letzter Zeit salonfähig geworden. Dabei werden die beiden Begriffe unwissend oder gar böswillig verdreht, wie aktuell im Wort zum Tag der Menschenrechte des Churer Bischofs Vitus Huonder. Eine tatsächliche Gleichstellung der Geschlechter erfordert aber die Verankerung von Gender Mainstreaming. Das ist aus menschenrechtlicher Sicht eine Notwendigkeit.“
Gemeinsame Medienmitteilung der FAMA, des SKF, der Frauenkirche-Zentralschweiz und der IG Feministische Theologinnen

Ebenfalls eine Antwort auf das erwähnte Bischofspapier kommt von der Tagsatzung.

Bei dieser Gelegenheit sei erinnert an Infomaterialien zum Thema. Einiges ist auch hier zusammengetragen: https://aboutgender.net/pressestimmen/
und natürlich: https://famabloggt.wordpress.com/tag/gender/ Broschüren mit Gesprächsgrundlagen, Argumenten, Nachdenkmaterial.

Theologisch:

Die häufigsten Falschaussagen einfach widerlegt:

und

mit queerem Blick

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Hinweise und Tipps ohne Heftbezug, zum Heft abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s