Priesterinnen

Presse-Erklärung
Zu: Vatikan bekräftigt Nein zur Priesterweihe von Frauen
Der jetzige Präfekt der Glaubenskongregation, Erzbischof Luis Ladaria, hat in einem Beitrag der Vatikanzeitung (v. 30.05.2018) das Nein zur Priesterweihe von Frauen bekräftigt. Das angeblich definitive Verbot der Priesterweihe von Frauen war im Apostolischen Schreiben Ordinatio Sacerdotalis (1994) von Papst Johannes Paul II erstmalig ausgesprochen worden.
Seitdem wurde dieses Verbot von reformorientierten Theologinnen und Theologen sowie von Frauenorganisationen immer wieder kritisch hinterfragt und zurückgewiesen, und zwar mit wachsendem Protest; denn „gut begründete Gegenargumente zur lehramtlichen Position zur Priesterweihe von Frauen lassen sich durch Autoritätseinsatz“ – und sei er auch noch so massiv – „nicht aus der Welt schaffen“ (U. Ruh, 1994).

Das Verbot der Frauenordination basiert letztlich auf einer schweren, Jahrhunderte alten Diskriminierung der Frauen, die von der Vatikanischen Kirchenleitung bis heute nicht aufgearbeitet und überwunden ist; (aber: es gibt engagierte Menschen, die diese Vorarbeit bereits geleistet haben – siehe z.B.: http://www.womenpriests.org/de/). Ferner wird die historisch-kritische Bibelexegese bei dieser lehramtlichen Entscheidung nicht angewandt; dagegen hatte die Päpstliche Bibelkommission bereits 1976 erklärt, dass das NT kein Verbot der Frauenordination beinhaltet. Aber alle diese tragfähigen Erkenntnisse wurden und werden von der Kirchenleitung ignoriert, nur um die frauenfeindliche patriarchale Machtstruktur der röm.-kath. Kirche zu erhalten.
Aber Wahrheit wird letztlich siegen – und nicht die Lüge und anhaltende Diskriminierung der Frauen. Gottes heilige Geistkraft bewegt berufene Frauen und gerecht gesinnte Männer in der Kirche zum Widerstand gegen diese theologisch unhaltbare Lehre, die der dringend notwendigen Erneuerung der Kirche im Geist Jesu Christi zuwider läuft; denn in Christus ist aufgrund von Glauben und Taufe „nicht männlich und weiblich“ (Gal 3,27f), d.h. der Rangunterschied zwischen den Geschlechtern und damit die Herrschaft von Männern über Frauen ist in Christus endgültig überwunden.
Für die deutsche Sektion der internationalen Priesterinnenbewegung (RCWP):
01. Juni 2018         Ida Raming, Dr. theol.
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Hinweise und Tipps ohne Heftbezug abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Priesterinnen

  1. Simone Rudiger schreibt:

    nicht müde werden… – und noch ein bisschen länger darauf vertrauen, dass „Wahrheit letztlich siegen wird“. Arbeiten wir also weiter und versuchen nicht zynisch zu werden. 😦

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s