Beten wie Hanna

Valérie Rhein

Woher wissen Jüdinnen und Juden, wie sie beten sollen? Von Hanna! Denn die Frau aus dem ersten Samuel-Buch, die Gott um einen Sohn bittet (1 Samuel 1,1-20), hat die Rabbinen beim Definieren des persönlichen Gebets mehr geprägt als jede andere biblische Figur. Wo die Gelehrten im talmudischen Traktat Berachot die Bestimmungen diskutieren, die für das Gebet gelten sollen, nehmen sie mehrfach Bezug auf Hannas Verhalten während ihres Besuchs im Tempel zu Schilo.

ganzen Beitrag lesen

Dieser Beitrag wurde unter Artikel, zum Heft abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s