GefühlsPolitiken – FAMA 3/2019 – Links zum Forum

Marga Bührig Förderpreis
Preisverleihung am 25. Oktober 2019, 18.30 in Basel
Information und Anmeldung: www.marga-buehrig.ch

 

 

Herzliche Gratulation
zum 10-jährigen Bestehen
und vielen Dank für eure institutionell unabhängige interreligiöse Arbeit!

 

Tipps zum Gefühl und Politik

Text von Margarete Stokowski lesen

 

 

Helvetia ruft!

Frauen in den Nationalrat

 

 

Werbeanzeigen
Veröffentlicht unter Forum, zum Heft | 2 Kommentare

GefühlsPolitiken – FAMA 3/2019

Bild | Veröffentlicht am von | Kommentar hinterlassen

Unkontrollierter Lachanfall

Ein Plädoyer für mehr Humor in der Kirche

Kathrin Bolt

Manchmal, wenn ich so richtig Lust zum Lachen habe, google ich «Bündner Fleisch Merz» und schaue mir die neun Jahre alte Szene des damaligen Bundesrates an: Ein erwachsener Mann in Schale und Krawatte in ernstzunehmender Position bekommt vor laufender Kamera einen unkontrollierten Lachanfall. Das ist so ansteckend und wundervoll, so unerwartet. Ich kann es mir gar nicht oft genug ansehen. Dass es einen hohen Politiker derart vertätscht, wie wir bei uns in der Ostschweiz sagen würden, ist extrem gewinnend. Nicht nur, weil es einfach schön ist und Freude macht, mitzulachen. Sondern vor allem, weil es quer zu dieser fest verankerten Annahme steht: Politik ist eine ernsthafte Sache. Da gibt es nichts zu lachen.

Den ganzen Artikel gibt es hier als PDF.

Veröffentlicht unter Artikel, zum Heft | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Frauenkraft so weit das Auge reicht

Es ist überwältigend wohltuend, soo viele Frauen* und andere* und viele viele Pinke Punkte.

Aarau

 

 

 

 

20190614-140604.JPG20190614-161912.jpg20190614-163046.JPG

20190614-172410.JPG

Basel

 

 

 

 

Luzern

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Text aus dem Frauen*KirchenPalaver vom 16. Juni in Luzern. „Wir sind und handeln so angstfrei wie möglich und nutzen die Freiräume.“

Veröffentlicht unter Frauenkirchenstreik, Hinweise und Tipps ohne Heftbezug | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Frauen*Kirchen*Streik – Textsammlung. Unvollständig. Anregend

Gleichberechtigung. Punkt. Amen.

Medientext vom 28. Mai

Text zum Streik (Doris Strahm)

Alle Infos zu den Aktionen im Umfeld des nationalen Frauenstreiks am 14. Juni 2019 auf der Webseite des SKF. Dort gibt es neben Ideen und dem Widerstandstext auch Gebete, Portraits bilblischer Frauengestalten, Glossen, …

Hier gibt es eine Auswahl an Theologischem und feministisch Hintergründigem … eine offene Sammlung, die gerne weiterwächst!

Kein abgeschlossenes Thema_Susanne Andrea Birke

Osterpredigt_Dorothee Becker

Da muss mal geputzt werden!_Moni Egger (link zum Märchentext)

Anstellungsbedingungen in den Kirchen

Gleichstellung ist noch nicht erreicht – auch nicht in der reformierten Kirche!_ref.ch

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Frauenkirchenstreik, Hinweise und Tipps ohne Heftbezug | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Frauen*KirchenStreik – Thesen

Sieben Thesen zum Frauenstreik

Die Evangelischen Frauen Schweiz (EFS) haben heute sieben Thesen zum Frauenstreik veröffentlicht. Sie zeigen, wo in der reformierten Kirche Handlungsbedarf besteht. Die EFS werden mit ihren Mitgliedern darauf hinwirken, dass die Thesen sowohl in den Kirchgemeinden als auch in den Landeskirchen bekannt werden.

Die Thesen betreffen Punkte wie Freiwilligenarbeit und Spiritualität, Rollenbilder, soziale Sicherheit, Familienfreundlichkeit, kirchliche Gremien und Friedensförderung.

Nachzulesen hier

Und hier immer noch und ständig aktualisiert alle Infos zum Streikwochenende, ein-Blick in die grosse Vielfalt geplanter Aktionenen. Es ist noch nicht zu spät, selbst etwas zu organisieren …

Veröffentlicht unter Frauenkirchenstreik, Hinweise und Tipps ohne Heftbezug | Kommentar hinterlassen

Zeichen gegen Missbrauch

Samstag, 29. Juni 2019, 12.05 Uhr
Bern Helvetiaplatz
mit Doris Wagner, Theologin, ehemals Ordensfrau, Betroffene sexualisierter Gewalt

Aktionsbündnis „Zeichen gegen Missbrauch“

Zusammen mit Doris Wagner setzen wir ein öffentliches, nationales Zeichen gegen Missbrauch und laden Menschen ein, sich mit uns hinter konkrete Forderungen nach Veränderung in der römisch-katholischen Kirche zu stellen. Unzählige Missbrauchsfälle weltweit lassen keinen Aufschub zu: die Verantwortlichen im Vatikan müssen jetzt auf allen Ebenen entschieden sowohl an der Aufklärung als auch an der Verhinderung von Missbrauch arbeiten. Dafür müssen sich die kirchlichen Strukturen verändern.

Flyer

Medienmitteilung

Veröffentlicht unter Frauenkirchenstreik, Hinweise und Tipps ohne Heftbezug | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen